Wo ist der Erstkontakt zum Kunden?
Wenn Sie ein Geschäftslokal besitzen ist es u.a. Ihre Auslage – Ihr Schaufenster.
Ist hier ihr erster Eindruck ideal …?

Als Inhaber/in eines kleinen Unternehmens werden Sie schnell zur/m Generalisten und machen die meisten Dinge selbst. Sie haben oft nur ein begrenztes Budget zur Verfügung und müssen darum Ihre Eigenpräsentation so perfekt wie möglich selbst inszenieren.

Der erste Eindruck soll die richtigen Kunden ansprechen und Ihre Unternehmens-Persönlichkeit in den Vordergrund stellen.
Das erreichen Sie mit der – zu ihren „Neuro-Werten“ – passenden Gestaltung Ihres Schaufensters. Wir haben hier ein paar Tipps für Sie…

Der erste Eindruck zählt …
das Schaufenster kann dazu viel beitragen – so machen Sie es richtig

7 Tipps für Ihre Schaufenstergestaltung

1.
Welchen Eindruck wollen Sie hinterlassen? Für welche „Neuro-Werte“ stehen Sie? Setzen Sie auf Authentizität und Originalität. Sie können mit wenigen Handgriffen dafür sorgen, dass der Fußgänger direkt sieht, wofür Ihr Unternehmen steht, Ihre Qualität und Ihre Werte. Bringen Sie dafür typische Elemente ein. Zeigen Sie Ihr Unternehmen von der besten Seite.

2.
Ihr Schaufenster sollte so hell und sauber wie möglich sein. Wenn Sie mit dem natürlichen Licht kein Glück haben, setzen Sie zusätzliche Lichtquellen ein. Je mehr, desto besser. Ziehen Sie so die Aufmerksamkeit auf Ihr Geschäft. Gleichzeitig präsentieren Sie, dass Sie nichts „zu verbergen“ haben – bei Ihnen ist alles hell und transparent.

3.
Sie haben geöffnet – dann zeigen Sie es. Verwenden Sie eine professionelle Beschilderung, die gern leuchten darf, oder lassen Sie einfach die Tür offen. Wenn ein Kunde eintritt, setzen Sie auf Persönlichkeit und Freundlichkeit. Ein erster Eindruck endet nicht an der Tür, sondern setzt sich danach fort.

4.
Es ist unprofessionell, wenn ein möglicher Kunde vor verschlossener Tür steht und vergeblich danach sucht, wie er Sie erreichen kann. Zeigen Sie deutlich die Öffnungszeiten und weisen Sie auch auf Ihren Onlineshop hin (sollten Sie noch keinen haben, dann wird es höchste Zeit ;o). Bleiben Sie auch online Ihren „Neuro-Werten“ treu. Präsentieren Sie Ihre Unternehmens-Persönlichkeit, Professionalität und Ihre Qualität. Finden Sie verbindende gestalterische Elemente wie Farben, die sich sowohl im Schaufenster als auch auf der Website finden. Der Wiedererkennungswert unterstreicht Ihre Authentizität .

5.
Überraschen Sie Ihre Kunden mit immer neuen Dekorationen und präsentieren Sie Ihre Neuheiten im Schaufenster.

6.
Bei der Dekoration gilt: Weniger ist mehr. Lenken Sie den Blick auf besondere Stücke von hoher Qualität.

7.
Fallen Sie ruhig ein wenig aus dem Rahmen, damit der erste Eindruck ein bleibender wird. So heben Sie sich von den anderen Unternehmen ab. Dabei können Sie besondere Farben, bewegliche Elemente und Spiegel einsetzen.

8.
Auslagen können günstig präsentiert werden, indem man Sie zum Beispiel auch mit einer professionellen Klebefolie beklebt. Seien Sie ruhig kreativ!

Jeder Mensch ist anders, und jedes Unternehmen ist anders. Zeigen Sie ruhig Ihre persönliche Note, damit auch Ihre „richtigen“ Kunden sich bereits  beim ersten Kontakt angesprochen fühlen. Seien Sie authentisch und präsentieren Sie Ihre Qualität.

Nie mehr
Tipps & Ideen zur
Unternehmensentwicklung
und zum Markenaufbau versäumen:
>Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER<