Ordnung & Struktur für Ihre UnternehmensEntwicklung

Viele UnternehmerInnen klagen, dass ihre eigene Unternehmensentwicklung zu langsam und zu unorganisiert ist. Wo soll man denn eigentlich beginnen? Und wie? Und wann? Hier gibt es dazu einige Anregungen vom Zeitmanagement bis zum Selbstmanagement, von der Motivation bis zur Selbstdisziplin, vom Marketing bis zur Umsetzung ….

Perfektionismus

Perfektionismus ist etwas Gutes

Viele Menschen behaupten Perfektionismus sei eine negative Eigenschaft.
Im beruflichen Leben jedoch, insbesondere als UnternehmensführerIn, ist der Perfektionismus eine positive Eigenschaft. Denn ohne Perfektionismus gibt es keine Qualität, kein Vorwärtsstreben, keine Disziplin, keine Zielstrebigkeit – und das sind wohl Eigenschaften, die für die Markenentwicklung entscheidend sind ….

Die ABC-Liste – ein Tool, das kreatives Denken fördert

Wie oft haben sich Ihre Gedanken schon im Kreis um ein Problem gedreht?
Kennen Sie auch das Gefühl, manchmal „stecken“ zu bleiben?

Vera Birkenbihl – die Expertin für gehirngerechtes Lernen hatte die großartige Idee der sog. ABC-Liste…
Die ABC-Liste ist ein Tool, das uns beim Denken helfen kann…

Kennen Sie Ihre STÄRKEN? Zeigen Sie sie auch?

Zeigen Sie Ihre STÄRKEN?

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Stärken kennen, damit Sie daraus den Nutzen für Ihre Kunden in den Vordergrund stellen können.
Beantworten Sie damit die Frage, warum denn der Kunde ausgerechnet zu Ihnen kommen soll … ?

Die drei größten Fehler in der Werbung – wie optimieren Sie Ihren Firmenauftritt?

Das Wichtigste für die Optimierung des Firmenauftritts ist es, aktiv zu sein:
Aktiv in der Kundenakquise,
aktiv im Auftritt in der Öffentlichkeit,
aktiv zu werben …

Doch dies kann auch sehr kostenintensiv werden.
=> Daher ist es so wichtig, Fehler möglichst zu vermeiden.

Ist Ihr Unternehmen für die Kunden von heute ausgerichtet?

Die Gesellschaft verändert sich. Das Marketing ändert sich. Die technischen Möglichkeiten verändern sich …

In der „guten alten Zeit“ war es wichtig, den Nutzen für den Kunden und sich mit dem sog. „Alleinstellungsmerkmal“ am Markt hervorzuheben.
HEUTE ist das immer noch so – doch leider ist das nicht mehr alles …

Kleiner Preis – großer Preis – was sagt unser Gehirn dazu?

Denken Sie doch einmal „andersherum“ – Schlüpfen Sie in die Rolle des Kunden:
Jedesmal wenn Sie in ein Geschäft gehen, oder sich mit dem Kauf eines Produktes beschäftigen – oder Sie auf der Suche nach der idealen Dienstleistung sind – wird in Ihrem Gehirn das sog. limbische System aktiv – also Ihr Unterbewusstsein. Dort gewichten Sie automatisch alle Informationen und Ihre persönliche Bewertung signalisiert Ihnen, ob das, was Sie sehen, Ihnen auch gefällt.
Und dann … dann fällt der Blick auf den Preis…

Emotionen und Wertvorstellungen fällen über 90 Prozent aller Kaufentscheidungen

Natürlich sind Information, Benutzerfreundlichkeit und sachgerechte Präsentation wichtig, um zum Kauf zu animieren. Das gilt für den Online-Handel wie für den persönlichen Kundenkontakt. Doch mittels Neuromarketing ist nachgewiesen: Zu über 90 Prozent hängt die Kaufentscheidung Ihrer potenziellen Kunden von Emotionen, Wertvorstellungen und Sinnesreizen ab. Diese Verbindung von Erkenntnissen der Gehirnforschung und des Marketings eröffnet neue Wege zum Unternehmenserfolg.

Neuromarketing – DAS Tool zur Optimierung der Unternehmens-Wirkung!

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist heute das sog. Neuromarketing. Hier wird das Wissen aus der Gehirnforschung und Marketing verbunden.
Wussten Sie,  dass der Mensch über 90% aller Entscheidungen unbewusst fällt? 
Somit werden natürlich auch über 90% aller Kaufentscheidungen unbewusst gefällt…
Kurz gesagt – den rational denkenden Kunden gibt es nicht!

Wie funktioniert eine unbewusste Entscheidung?
Und wie können Sie Ihr Marketing dahingehend optimieren?

Massensterben von Kleinunternehmen

Viele Geschäfte sind verwaist und der Rest jammert. Es gibt keinen Biss mehr. Keine Freude. Keinen Mut…
Doch es wäre so einfach das Ruder wieder herumzureißen.

Jeder Mensch, der etwas schaffen will, der Träume und Ziele hat, kann etwas erreichen.
Durchs Nachweinen der guten alten Zeit passiert auf jeden Fall nichts – nichts Gutes.